Biografie    -   Woody Harrelson

 
"Woody Boyd"  /  Woody Harrelson
 
Bürgerlicher Name:  Woodrow Tracy Harrelson
Geboren am:  23. Juli 1961
Geboren in:  Midland, Texas / USA
Körpergröße:  1,78 m
Geschwister:  Brett (jünger, Schauspieler, Profi-Motorradsportler)
                       Jordan (älter, Schauspieler)
Familienstand:  1985-1986 verheiratet mit Nancy Simon
                          1998-aktuell verheiratet mit Laura Louie

Kinder:  Tochter Deni Montana (geb.: 05.03.93)
           
  Tochter Zoe Giordano (geb.: 22.09.96)
           
  Tochter Makani Ravello (geb.: 03.06.06)
  

 
Geboren in Texas, wuchs Woody Harrelson zusammen mit seinen Geschwistern und seiner Mutter in dem Ort Lebanon in Ohio auf. 1964 ließen sich seine Eltern scheiden. 1968, als er 7 Jahre alt war, musste sein Vater, ein Berufsspieler, wegen Ausführung eines bezahlten Mordes für einige Zeit ins Gefängnis. Ebenso auch noch einmal 1978 (nach dem Mord an Bundesrichter John Wood).
Als Woody in der High School war, hatte er noch vor, später ein Pfarrer zu werden. Er war ein leidenschaftlicher Kirchgänger und ging oft zu den Bibelstunden, die in seiner Nachbarschaft statt-fanden. Aber dann entschied er sich doch anders. Durch sein Mitwirken bei ein paar Aufführungen des High School Theaters fand er Gefallen an der Schauspielerei. Ab da fing er an, diese Sache professionell betreiben zu wollen und es dauerte nicht lange, da hatte er 1978 sein kleines Film-Debut in "Harper Valley P.T.A.". Nach der High School zog er nach Hanover in Indiana, wo er durch ein Stipendium die Möglichkeit hatte, das dortige College zu besuchen. Dort machte er später dann auch seine Abschlüsse in Theaterkunst und Englisch.
Er ging dann nach New York, wo seine Karriere starten sollte. Doch zunächst konnte er sein Geld nur als Kellner verdienen. In dieser Zeit war er auch oft etwas von Drogen benebelt. Diese Phase endete erst, als er einen Job am New York Theatre bekam, wo er ein Ersatzdarsteller in dem Stück "Biloxi Blues" von Neil Simon war, mit dessen Tochter Nancy er in dieser Zeit auch kurz verheiratet war. In dieser Zeit schrieb er auch sein erstes eigenes Theaterstück mit dem Titel "Furthest from the Sun". Nach der kurzen Ehe mit Nancy Simon machte Woody sich auf nach Los Angeles. Nur wenige Monate später wurde er 1985 für die Rolle des Woody Boyd in "Cheers" gecasted, durch die er dann Schlagartig bekannt wurde.
Während der Cheers-Zeit spielte er auch in ein paar Kinofilmen mit, wo er mal kleinere oder größere Rollen hatte. Den ersten größeren Erfolg hatte er dann 1991 in "Doc Hollywood". Andere danach folgende Filme, die ebenso Kassenschlager wurden, waren "White Men can’t jump", "Natural born Killers", "The People vs. Larry Flynt" oder "Money Train". Auch während diesen Jahren hat er seinen Kontakt zur Theaterwelt in New York aufrecht gehalten. Zwischendurch spielte er immer mal in einer Aufführung mit oder schrieb ein paar eigene Stücke.
2002, nach erfolgreichen Gastauftritten in der Serie "Will and Grace", erntete er für seine Dar- bietung in einem Stück am Londoner West End Theater großes Lob.
1998 heiratete er Laura Louie, die früher seine Assistentin war. Mit ihr und den drei gemeinsamen Kindern lebt Woody auf der Hawaii-Insel Maui. Zuvor lebten sie kurze Zeit in Costa Rica.

Weitere kurze Infos über Woody:
- ist ein Veganer (isst kein Fleisch oder Fisch u. von Tieren "hergestellte" Produkte wie Eier, Milch)
 
- war kurzfristig mal Sänger in den Bands "Manly Moondog" und "Three cool Hats"
 
- ist Mitglied der Sigma Chi Fraternity (einer Brudershaft/Studentenverbindung)
 
- war liiert mit Carol Kane, Ally Sheedy, Glenn Close und Moon Zappa.
 
- sein Bruder, Brett Harrelson, ist ebenfalls Schauspieler. Er spielte in dem Film
"The People vs.
  Larry Flynt" Jimmy, den Bruder von Larry Flint. Auch Bruder Jordan ist im Filmgeschäft tätig.
 
- war im Juni 1983 kurzzeitig inhaftiert, weil er unter Alkoholeinfluss auf der Straße umher tanzte,
  den Verkehr aufhielt, dann nach der Festnahme aus einem langsam fahrenden Polizeiauto sprang
  und bei seiner erneuten Festnahme einen der Polizisten niederschlug. Er verbrachte kurze Zeit
  unter Arrest und gegen eine Strafe von $
390 wurde er wieder frei gelassen.
 
- ist mit im Vorstand des "Expression Center for new Media", einer Kunstschule in Emeryville/Kalif.
 
- wurde 1990 vom People Magazin zu einem der 50 schönsten Personen weltweit gewählt.
 
- war 1996 zwei mal unter Arrest,
weil er mit unerlaubten Aktionen auf den Umweltschutz aufmerk-
  sam gemacht hat  protestiert (u.a. war er auf der Golden Gate Bridge hochgeklettert, um gegen
  die Abholzung vom Headwater Forest zu protestieren.
 
- ist ein Aktivist, der für die Legalisierung von Marihuana kämpft.
 
- ein Schwurgericht in Beattyville
(Kentucky) wies 2000 eine Anklage wegen Marihuana-Besitzes ge-
  ihn ab. Er war festgenommen worden, weil er 4 Hanf-Samen ausgesät hatte, aus deren Pflanzen
  man später Marihuana hätte herstellen können. In seiner Verteidigungsrede sagte er, dass er da-
  mit ein Gesetz ändern würde, das Unterschiede zwischen Marihuana und Hanf macht, obwohl in
  Hanf sogar Spuren der Droge sind, die auch in Marihuana vorkommen, aber Hanf trotzdem zur
  Herstellung einer Vielzahl unterschiedlicher industrieller Produkte benutzt werden darf.
 
- zusammen mit einem Duzend anderer Hanf-Aktivisten und Umweltschützern machte er 2001 eine
  Radtour quer durch die USA. Der Start war in Seattle (Washington) und das etwas 1000 Meilen
  entfernt liegende Ziel war Santa Barbara (Kalifornien). Die Tour wurde eskortiert vom "Mutter-
  schiff", einem umgebauten Bus der mit Hanf-Öl und Solarenergie-Platten betrieben wurde.
 
- er ist mit den Mitgliedern der Band "Hootie & The Blowfish" befreundet. Diese schrieben den Song
  "Woody" über ihn. Zu hören ist er auf dem Album "Eponymous 2003". Außerdem ist er auch mit
  den Mitgliedern der Band "The Red Hot Chili Peppers" befreundet.
 
- er betreibt mit seiner Frau einer Oxygen-Bar in San Francisco, in der es auch gesundes Essen und
  einen Yoga-Raum gibt. Woody ist nämlich auch ein ausgebildeter Yoga-Lehrer.
 
- er besitzt ein kleines Stück Regenwald in Costa Rica.
 
- 2005 war er für einen Academy Award (Oscar) nominiert.
 
- Am 15.03.2007 starb sein Vater in einem Hochsicherheitsgefängnis in Colorado.

 

 
Link zu  Woody's Filmografie